© Ben Knabe / hr

Samstag, 06. Februar 2021, 19.30 Uhr

Pädagogisches Zentrum Warburg, Wachtelpfad 2

 

Anne-Sophie Bertrand (Harfe)

Sebastian Wittiber (Flöte)

Webern Trio Frankfurt

mit Akemi Mercer-Niewöhner (Violine), Dirk Niewöhner (Viola) und Ulrich Horn (Violoncello)

 

Die Harfe steht im Mittelpunkt des Kammerkonzerts mit MusikerInnen des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt. Die Soloharfenistin Anne-Sophie Bertrand präsentiert mit dem Soloflötisten Sebastian Wittiber und dem Webern Trio Frankfurt Musik aus Frankreich, Italien, England und Belgien.

 

Die in Paris geborene Anne-Sophie Bertrand studierte bei renommierten Harfenistinnen in London, Lyon und Brüssel und erhielt zahlreiche Preise und Höchstbewertungen bei Wettbewerben in Cardiff, Brüssel und London. 2007 wurde ihr der Titel Associate für herausragende Musiker von der Royal Academy of Music verliehen. Sebastian Wittiber wurde im Alter von nur 21 Jahren in das hr-Sinfonieorchester aufgenommen. Solistisch arbeitete er u.a. mit Eliahu Inbal, Karl-Heinz Stockhausen, Christopher Hogwood und Matthias Pintscher zusammen. Ausgedehnte Konzertreisen führten ihn bis nach Australien. Seit 1999 ist Wittiber Dozent für Flöte an der Frankfurter Musikhochschule.

 

L. v. Beethoven:  4 Sätze aus der Serenade D-Dur op. 25
G. Fauré: Une Châtelaine en sa tour op.104 für Harfe solo
M. Ravel: Sonatine pour piano (bearb. für Flöte, Cello und Harfe von C. Salzedo)

C. Saint-Saëns: Fantaisie op. 124 für Geige und Harfe
J. Ibert: Entracte für Flöte und Harfe
J. Jongen: Concert à cinq op. 71 für Flöte, Harfe und Streichtrio

Zur Startseite